inicio mail me! Abonnieren

Einträge der Kategorie » INFORMATION


HACCP-Konzept

Das Hazard Analysis and Critical Control Points-Konzept (abgekürzt: HACCP-Konzept, deutsch: Gefahrenanalyse und kritische Lenkungspunkte) ist ein vorbeugendes System, das die Sicherheit von Lebensmitteln und Verbrauchern gewährleisten soll.
Das HACCP-Konzept fordert:
• alle im Verantwortungsbereich eines Unternehmens vorhandenen Gefahren für die Sicherheit der Lebensmittel zu analysieren,
• die für die Sicherheit der Lebensmittel kritischen Punkte zu ermitteln,
• Eingreifgrenzen für die kritischen Lenkungspunkte festzulegen,
• Verfahren zur fortlaufenden Überwachung der kritischen Punkte einzuführen,
• Korrekturmaßnahmen für den Fall von Abweichungen festzulegen, zu überprüfen, ob das System zur Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit geeignet ist, und
alle Maßnahmen zu dokumentieren.
(Text wurde von Wikipedia übernommen)

Chlor

In Wasser gelöst, setzt Chlor Mikroorganismen außer Gefecht, die über Hautschuppen, Haare, Schweiß und Speichel ins Wasser gelangen. Ohne den Zusatz hätte man vielerorts nur unreines Trink- und Badewasser, die Gefahr von Infektionen wäre groß. Wir analysieren den Gehalt von freiem Chlor, Gesamtchlor, Ozon und Chlordioxid in Wasser gemäß SOP 4110.

PH-Wert

Der pH-Wert ist ein Maß für die saure oder alkalische Reaktion einer wässrigen Lösung. Der pH-Wert ist eine dimensionslose Zahl. Er ist der negative dekadische Logarithmus (= „Zehnerlogarithmus“) der Wasserstoffionen-Aktivität
In erster Näherung wird meist mit der Konzentration der Wasserstoffionen (cH) gerechnet.
Die Abkürzung „pH“ steht für pondus Hydrogenii oder potentia Hydrogenii (lat. pondus „Gewicht“; potentia „Kraft“; Hydrogenium „Wasserstoff“).
Der dänische Chemiker Søren Sørensen führte den Begriff im Jahr 1909 für die Konzentration von Wasserstoffionen ein. Er definierte pH als den (Lösungs-)Druck p der Wasserstoffionen und indizierte das H für Wasserstoff.[2] In Anlehnung an die Dissoziationskonstante des Wassers kDiss = c ((H3O)+) · c((OH)−) = 10−14 Mol2/Liter2 teilt man die Wertebereiche für reines Wasser und verdünnte wässrige Lösungen bei 22 °C ein in (s. Wikipedia):
pH < 7 saure wässrige Lösung pH = 7 neutrale wässrige Lösung oder absolut reines Wasser pH > 7 alkalische (basische) wässrige Lösung
Wir analysieren den pH Wert gemäß ÖNORM M 6244.